4. JAHRGANG 2012       ***        MENSCHENRECHTS,- MEINUNGS- und BÜRGERPLATTFORM       ***
 
 
 
 
 
 
NAVIGATION
Start
Schlagzeilen
Offener Brief
Themen
Dokumente   
Material
Zitate
Kontakt
Impressum
DEUTSCHE THEMEN
Kriege
Umerziehung 
Deutschland
BRD heute  
Deutsches Reich

WISSEN
zum Beispiel:
Deutsche Erfindungen, Neuschwabenland, UFOs, Germanische Neue Medizin, 11/9, Mond-Landung, Weltbild, Medizin, Gesundheit, u.a.
NEU!
OFFENER BRIEF!
An alle Politiker, An alle Demokraten,
An das Deutsche Volk!

Zum Brief
Links:

www.mumpe.de
www.archivx.net
www.shopping-world.net
www.subifi.de
www.suche-biete-finde.de
www.berlin911.com

deutschlandrevolution








 
Zum Fortbestand des Staates Deutsches Reich

Es werden immer mehr
Organisationen, die die marode und volksferne Parteien-Oligarchie "BRD" ablösen wollen! Trotz unterschiedlicher Lösungs-Wege haben sie eines gemeinsam, sie begründen und beweisen die "Nichtexistenz" der "BRD" und die Nichtigkeit derer Aktivitäten seit 1990.

Nach Meinung nicht weniger Juristen und Völkerrechtler besteht das Deutsche Reich auch heute noch fort. Es ist inzwischen wieder handlungsfähig und beansprucht die legitime Übernahme seiner bis dato durch die BRD unrechtmäßig genutzten Organisationen, Zwecks Neuformierung von Staatsform, Regierung und Verwaltung..  

Eine andere interessante Sichtweise schließt mit dem Thema "Deutsches Reich" ab und proklamiert den "Staat Deutschland", wie er sich aus den sogenannten "2+4-Verträgen" aus 1990 ergibt. Die DDR trat der BRD bei und es entstand ein neuer, souveräner Staat, der Staat Deutschland, Folgerichtig ist somit zusammen mit der DDR auch die BRD aufgelöst und untergegangen. (Statement dazu)
Obwohl völker- und besatzungsrechtliche Fragen dazu offen bleiben, kann dieser Weg durchaus eine Lösung aus dem Desaster bieten.

Allerdings haben alle bisherigen Aktivitäten einen riesigen Schwachpunkt: Die BRD hat die Macht!
Und die nutzen die Regierenden gnadenlos aus. Vollendete Tatsachen, zu Recht oder Unrecht erschaffen, illegal oder legitim, be- und verhindern die Umsetztung aller Pläne zur Neugestaltung unseres Gemeinwesens.

Aber es gibt noch andere Hinweise zum Bestand des Deutschen Reiches. So kann z.B. Die BRD keine eigene Staatsbürgerschaft vergeben. In allen Bundesdeutschen Personalausweisen und Pässen steht unter Staatsangehörigkeit "deutsch"!
Nach Völkerrecht soll die Staatszugehörigkeit jedoch auf die Bindung von Mensch zum Staat und nicht auf die Nationalität hinweisen.
Das macht auch Sinn, denn ich kann als Mensch Deutscher Nationalität unter Umständen auch die Staatsbürgerschaft z.B. Der USA annehmen. Also Nationalität: deutsch, Staatszugehörigkeit: USA, o.ä.
Für viele weist die fehlende Staatszugehörigkeit "BRD" oder "Deutschland" auf die provisorische Funktion der BRD im eigentlichem Sinne hin, denn die BRD ist niemals als Staat gegründet worden. Sie verstand sich selbst immer als eine Organisation zur Verwaltung eines Wirtschaftsgebietes (jetzt vereinigten Wirtschaftsgebietes -Art. 147 GG) in einem Teil des militärisch besiegten Staates "Deutsches Reich"  (siehe auch Carlo Schmid, z.B. Im Deutschlandforum.biz, Drwiki,  YouTube)
Seite 3/5
Urkundlicher Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit

Was  versteht  man  unter  dem  Begriff  „Staatsangehörigkeit“?  Mit Staatsangehörigkeit wird  das  rechtliche Band  bezeichnet,  das  eine  Person mit einem  bestimmten  Staat  verbindet.  Aus  dieser  Verbindung  ergeben  sich wechselseitige Rechte und Pflichten zwischen dem Bürger und „ihrem“ Staat.

Die Staatsangehörigkeit bildet die Grundlage zur Bestimmung des Staatsvolkes, des Staatsgebietes und der Staatsgewalt.  Ihre  rechtliche Bedeutung bezieht die Staatsangehörigkeit daraus, dass die Rechtsfolgen von Gesetzen (innerstaatliche Rechtsnormen,  Normen  des  Völkerrechtes)  an  die  Staatsangehörigkeit  von Menschen  „anknüpfen“,  das  heißt  nur  auf  Personen  anzuwenden  sind, welche eine ganz bestimmte Staatsangehörigkeit besitzen.

Ein  Staatsangehörigkeitsausweis/urkunde  wird  je  nach  Lage  des  Falles  für bestimmte  Rechtsgeschäfte/Rechtsverhältnisse  (z.B.  Adoption,  Verbeamtung, Heirat, Einbürgerung des ausländischen Ehegatten, Ausstellung deutscher Pass.- und Ausweispapiere)  benötigt. Für  ausländische Bürger  ist  dies  in  der  „BRD“ nicht möglich.

Die  BRD  -  Strukturen  haben  ihr  gesamtes  Personenausweissystem einschließlich  zugehöriger  Gesetzgebung  daraufhin  aufgebaut,  das  Deutsche Volk die Staatsangehörigkeit des Deutschen Reich heimlich auszutauschen, was das Grundgesetz nach Punkt 21 der 37 Punkte nicht erlauben würde.

Die  sogenannten  Volksvertreter  haben  dazu  als  Volksverräter  das Staatsangehörigengesetz  zum  01.  Januar  2005  noch  einmal  -  allerdings  nur scheinbar  rechtskräftig - verändert, was gleichfalls nach  internationalem Recht und  dem  Völkerrecht  unmöglich  ist  und  auch  nur  durch  privat  handelnde Verfassungshochverräter  im Bundestag  erfolgt  ist,  nach  dem  das Grundgesetz schon am 18. Juli 1990 ersatzlos nichtig wurde.

(Quelle: Michael Wenzel http://www.teredo.cl )
Zum Bestand des Staates Deutsches Reich und deren Bestätigung durch die damaligen Siegermächte folgenden Auszug:
Die Alliierten über die Besatzungszonen und die Verwaltung von „Groß-Berlin“ (26. Juli 1945) (Auszug)

Das Protokoll der Siegermächte vom Sommer 1945 ändert das Protokoll vom 12. September 1944 ab, indem mit Frankreich eine zusätzliche Besatzungsmacht hinzutritt und nun eine Aufteilung Deutschlands und Berlins in jeweils vier Zonen vorgesehen ist. Die Zuordnung der Zonen wird konkretisiert: Die Sowjetunion erhält die Ostzone, Großbritannien besetzt den Nordwesten Deutschlands mit Ausnahme Bremens und Bremerhavens, die zur Versorgung der in der Südwestzone stationierten amerikanischen Truppen den USA zugeschlagen werden. Frankreich besetzt den äußersten Westen Deutschlands. ...

1. Deutschland wird innerhalb seiner Grenzen, wie sie am 31. Dezember 1937 bestanden, zum Zwecke der Besetzung in vier Zonen eingeteilt, von denen je eine einer der vier Mächte zugewiesen wird, und ein besonderes Berliner Gebiet, das der gemeinsamen Besatzungshoheit der vier Mächte unterworfen wird.
(Quelle: DGDB - Deutsche Geschichte in Dokumenten und Bildern, Band 8. Die Besatzungszeit und die Entstehung zweier Staaten, 1945-1961 )
Zum Thema Deutsches Reich siehe auch Themenblatt 3
 
nach oben
nach oben
Karte Deutsches Reich in den Grenzen von 1937
(Quelle: Wikipedia, Bild zum vergrößern anklicken)
Deutschland nach dem Kriege, zusätzlich noch die Teilungspläne von Stalin (1941) und Rooseveld (1943). Kein Plan der Siegermächte verzichtete für Deutschland auf die Gebiete von Pommern /Schlesien nach Stand 1937!
(Quelle: Chronik Zweiter Weltkrieg, Christian Zentner, Otus Verlag 2007  Karten S.: 507)   zum vergrößern anklicken
 
Karte Deutsches Reich in den Grenzen von 1937
Deutschland nach dem Kriege
Deutschland besteht weiterhin in den Grenzen von 1937, nach Staats- und Völkerrecht fort... (hessischer Rundfunk)
Deutsches Reich heute
Hessischer Rundfunk über den Fortbestand des Deutschen Reiches. (YouTube)
nach oben
© Copyright 2012  Steinbrecher